Do.
12.5°

Winterurlaub im Achental

Kristallklare Luft, verschneite Tannen und Wiesen, gezuckerte Gipfel und tiefblauer Himmel – im Achental erleben Sie den bayerischen Winter auf besonders zauberhafte Weise. Entdecken Sie bei einem herrlichen Winterurlaub die verschneite Natur mit Blick auf die Chiemgauer Alpen! Tauchen Sie ein in Ihr ganz persönliches Wintermärchen.

Im Achental können Sie den Winter in vollen Zügen auskosten. Genießen Sie die Landschaft beim Winterwandern oder erkunden Sie die tief verschneite Bergwelt mit Schneeschuhen. Halten Sie sich beim Langlaufen fit oder erklimmen Sie bei einer herausfordernden Skitour einsame Gipfel wie den Geigelstein. Einzigartig ist auch der Winter-Reitweg in Schleching. Ein Spaß für Groß und Klein ist die rasante Fahrt auf einer unserer Naturrodelbahnen. Biathlon-Fans bringt unser Shuttlebus zum Weltcup in die weltberühmte Chiemgau Arena nach Ruhpolding.

Hier klicken und jetzt Tickets für den Shuttlebus nach Ruhpolding buchen!

Eine Übersicht über alle sportlichen Möglichkeiten bietet Ihnen die Winterkarte Achental. Informieren Sie sich zudem über den aktuellen Schneebericht sowie den Loipenzustandsbericht.

Langlaufen

Das Chiemgau ist mit mehr als 500 Kilometer bestens geplegten Loipen eine der schönesten Langlaufregionen des Landes. Auch durch die märchenhafte Winterlandschaft des Achentals ziehen sich traumhafte Loipen – von Strecken mit fordernden Anstiegen und Abfahrten bis zum entspannen Gleiten findet hier jeder etwas nach seinem Geschmack. Präpariert sind die bestens gepflegten Loipen sowohl für klassische Langläufer als auch im Skating-Stil. Besonders Schleching ist mit seinen abwechslungsreichen Loipen ein Eldorado für Langlaufbegeisterte. Gleiten Sie durch die stille Natur und genießen Sie dabei ein herrliches Panorama – wie schon einst Andreas Birnbacher in seinen Kindertagen! Und das Beste: Die Loipen im Achental stehen Gästen wie Einheimischen kostenfrei zur Verfügung. Einige der schönsten Langlauf-Strecken sowie weitere Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Nichts wie los ins Langlaufparadies Achental!

Schleching

Nacht-Langlauf am Steinrücken-Skilift

Entdecken Sie am Abend unsere rund 2 Kilometer lange, leichte Flutlichtloipe am Steinrückenlift in Schleching und erleben Sie die Chiemgauer Langlaufloipen bei Nacht. Flutlichtbetrieb ist mittwochs und freitags von 17.30 bis 20 Uhr.

Achental

Langlaufkurse (klassisch/Skating)

Anfänger wie Fortgeschrittene, sind bei den Achentaler Langlaufschulen bestens aufgehoben. Ausgebildete Lehrer vermitteln nicht nur die klassische und Skating-Technik, sondern halten auch modernstes Leihmaterial bereit. Zudem können Sie regelmäßig an Schnupperkursen teilnehmen! Mehr lesen...

Achental

Achental-Loipe

Gleiten Sie durch das gesamte Achental bis an den Chiemsee! Die Achental-Loipe verbindet einzelne Loipenabschnitte von Schleching und Marquartstein bis Grassau und bei guter Schneelage sogar bis nach Bernau. Starten Sie zu einer abwechslungsreichen Tour durch das ganze obere Achental.

Chiemgau Arena

Auf den Spuren weltberühmter Biathleten

Sie möchten einmal selbst die Ski anschnallen und das Gewehr laden? Dann absolvieren Sie einen Biathlonschnupperkurs in Ruhpolding. Schnuppern Sie Stadionluft und lernen Sie die weltberühmte Chiemgau Arena unter fachkundiger Anleitung hautnah kennen!

Winter- und Schneeschuhwandern

Durch die verschneite Natur des bayerischen Hochgebirges ziehen sich zahlreiche idyllische Winterwanderwege, die so manche Herzen höher schlagen lassen. Wandern Sie durch das unter einer weißen Schneedecke versteckte Achental und genießen Sie herrliche Ausblicke – besonders auf einem der bestens präparieren Höhenwanderwege. Daneben können Sie die Achentaler Winterlandschaft auch mit Schneeschuhen entdecken. Wir stellen Ihnen unsere Highights vor, weitere Vorschläge finden Sie auf unserem Tourenportal!

Winterwanderung

Herrliche Ausblicke über das Achental

Genießen Sie bei einer Wanderung auf dem Richard-Strauß-Höhenweg von Unterwössen nach Marquartstein ein traumhaftes Panorama über unser winterliches Achental. Zurück wandern Sie entlang des Flusslaufs der Tiroler Ache. An der Mündung des Wössner Bachs führt Sie der Weg zurück in das Ortszentrum von Unterwössen.

Schneeschuhwanderung

Hinauf zu den Jochberg-Almen

Wandern Sie mit den Schneeschuhen über den Sonnenseitenweg am Hochgern hinauf zu den Jochberg-Almen. Genießen Sie auf der mittelschweren Route die Ruhe der winterlichen Natur und traumhafte Ausblicke. Für den Rückweg nehmen Sie den Weg über Widholz und wandern zurück zum Wanderparkplatz am Hochgernweg, dem Startpunkt Ihrer Tour.

Schneeschuhwanderung

Mit den Schneeschuhen zur Chiemhauser Alm

Eine mittelschwere Schneeschuhwanderung führt Sie von Unterwössen hinauf zur Chiemhauser Alm. Unterwegs genießen Sie die unberührte Natur, während Sie am Ziel mit einem traumhaften Ausblick auf Geigelstein, Breitenstein und Rudersburg belohnt werden. Für die Tour sollten Sie eine Gehzeit von rund vier Stunden einplanen.

Rodeln

Einige der zahlreichen Alm- und Forstwege bieten im Winter ideale Vorraussetzungen, um auf Schlitten ins Tal zu rodeln. Hinauf geht es entweder mit der Bergbahn oder zu Fuß, ehe es in rasanter Fahrt oder ganz gemächlich den Berg wieder hinunter geht. Die präparierten als auch naturbelassenen Rodelbahnen im Achental garantieren Winter-Spaß für die ganze Familie!

Marquartstein

Naturrodelbahn an der Hochplatte

Für rasante Wintererlebnisse sorgt die mittelschwere Naturrodelbahn in Marquartstein. Von der Bergstation der Hochplattenbahn führt die 3,5 Kilometer lange Rodelstrecke hinunter ins Tal. Leihrodel gibt es an der Talstation. Wer möchte, wandert zuvor durch den Winterwald hinauf zur Staffen-Alm.

Marquartstein

Von der Agersgschwendt-Alm ins Tal hinunter

Startpunkt des Rodel-Erlebnisses ist der Hochgern-Parkplatz. Von dort geht es zu Fuß den Berg hinauf zur sonnig gelegenen Agersgschwendt-Alm, ehe es auf zwei Kufen wieder zurück ins Tal geht. Die leicht zu fahrende Rodelbahn ist rund 3,5 Kilometer lang.

Unterwössen

Mit dem Rodel den Balsberg hinunter

Vom Ortszentrum oder dem Lift-Parkplatz wandern Sie über den Forstweg (Nr. 91) den Balsberg hinauf. Nach dem rund einstündigen Aufstieg werden Sie nicht nur mit einem traumhaften Blick bis hin zum Chiemsee, sondern auch einer rasanten Schlittenfahrt auf der mittelschweren, zwei Kilometer langen Naturrodelbahn belohnt. 

Skitouren

Zahlreiche Skitouren führen durch die wunderschöne Winterlandschaft des Chiemgau hinauf auf einsame Gipfel. Gehen Sie auf zwei Bretten durch die unberührte Natur des Achentals und genießen Sie beim Skitouren gehen die Stille der Winterlandschaft in vollen Zügen. Unterwegs lassen Sie den Blick über die traumhafte Chiemgauer Bergwelt schweifen. Für den mühsamen Aufstieg werden Sie mit einer Abfahrt über ungespurtes Gelände, weit ab vom Pistenbetrieb belohnt. Erleben Sie eine faszinierende Natursportart! Die notwendige Ausrüstung, auch zum Ausleihen, bekommen Sie in den Sport-Fachgeschäften im Achental.

Schleching

Skitouren am Geigelstein

Der Geigelstein ist ein echter Skitouren-Klassiker im Achental. Auf den bekanntesten Berg der Chiemgauer Alpen führen verschiedene Skitouren, zum Beispiel über die Dalsenalmen. Belohnt werden Sie mit fantastischen Ausblicken auf den Wilden Kaiser, die Berchtesgadener Alpen und die Loferer Steinberge. Unterwegs lädt die ganzjährig bewirtschaftete Priener Hütte zur Einkehr.

Unter-/Oberwössen

Den Hochgern mit Tourenski erkunden

Auf den Hochgern (1.748 Meter) führt eine recht wenig begangene Skitour. Der Weg verläuft über die Forststraße hinauf nach Eschelmoos und weiter über kupiertes Gelände zum Gipfel. Wer die Tour etwas erweitern möchte, nutzt die Abfahrt südwestlich zur Gern-Alm und kommt beim wiederholten Aufsteig am Hochgernhaus vorbei, das zu einer genussvollen Pause einlädt.

Schleching

Mit Tourenski auf den Breitenstein

Bei ausreichender Schneelage lockt auch der Breitenstein zu einer genussvollen Skitour. Besonders die schönen Wiesen und weiten Lichtungen versprechen nach dem überwiegend leichten Aufstieg ein tolles Abfahrtserlebnis! Startpunkt der Skitour ist der Parkplatz hinter dem Cafe Winklstüberl, dann geht es über die Bucheralm in Richtung Gipfel.

Unterwössen

Skitour auf den Kleinen Rechenberg

Bei guter Schneelage lockt der Kleine Rechenberg zu einer gemütlichen Skitour. Startpunkt ist der Hochgernparkplatz. Von dort geht es zunächst in Richtung Widholz, ehe es auf den Tourenskiern ins Kaltenbachtal geht. Die Strecke führt an den Jochbergalmen vorbei auf den 1.450 Meter hohen Gipfel des Kleinen Rechenbergs.

Alpin-Skifahren

Im Achental sowie im Chiemgau locken verschiedene Skigebiete zum Wedeln im Pulverschnee. Vom prämierten bayerisch-tirolerischen Skigebiet Winkelmoosalm-Steinplatte, das nur wenige Kilometer vom Achental entfernt liegt, über das Skigebiet am Hochfelln bis hin zu Übungsliften steht einiges zur Auswahl. Für Ski-Anfänger oder Familien mit Kindern eignen sich bei guter Schneelage besonders die kleinen Liftanlagen im Achental.

Schleching

Steinrücken-Lift

Der alpine Nachwuchs absolviert seine ersten Skiversuche am Steinrücken-Lift im Schlechinger Ortsteil Ettenhausen. Der kleine Skilift eignet sich mit seiner leichten Piste ideal für Anfänger und Kinder, die das Skifahren lernen möchten.

Unterwössen

Balsberg-Lift

Das kleine Skigebiet am Balsberg in Unterwössen eignet sich besonders für Familien und Anfänger aber auch fortgeschrittene Skifahrer erleben hier einen schönen Skitag. Freitags kann bei Flutlichtbetrieb der Piste hinuntergewedelt werden. Direkt beim Skilift finden Sie auch die Naturrodelbahn sowie einen Wanderweg.

Reit im Winkl

Skigebiet Winklmoosalm-Steinplatte

Ski- und Snowboardfahrer finden auf 44 Pistenkilometern vielfältige Abfahrten – vom Anfänger bis zum Profi. Neun Kilometer ununterbrochener Pistenspaß bitet die Abfahrt von der Steinplatte, dem höchsten Punkt des Skigebiets nach Seegatterl auf 770 Metern. Snowboarder und Freestyler perfektionieren ihre Stunts im Funpark.

Bergen

Skifahren am Hochfelln

Von Bergen aus gelangen Sie in das Skigebiet am Hochfelln – hier ist beim Skifahren ein toller Blick auf den Chiemsee inklusive. Ski- und Snowboardfahrer erwarten drei Pistenkilometer der blauen und roten Kategorie. Die kleinen Skizwerge starten am Übungslift an der Talstation ihre ersten Versuche auf zwei Brettern.

Reit im Winkl

Benzeck-Skilifte

Ideal geeignet zum Skifahren lernen sind auch die Benzeck-Lifte in Reit im Winkl. Für die Kleinsten gibt es hier eine Kinderskischule. Für Spaß und Action im Schnee sorgt die Snowtubinganlage.

Kössen

Skifahren in Hochkössen

Wedeln Sie genussvoll den Unterberg, Kössens Hausberg, hinunter und erleben Sie auf 22 Kilometer bestens präparierten Skipisten Ihr persönliches Wintermärchen. Das Skigebiet Hochkössen liegt zwischen 650 und 1.750 Metern und ist bequem mit einer Gondelbahn erreichbar. Sowohl (Wieder-)Einsteiger als auch Könner finden hier die perfekte Abfahrt.

Kampenwand

Skifahren mit Panorama-Blick

Das Skigebiet an der Kampenwand bietet Skigenuss auf 12 Pistenkilometern. Das kleine aber feine Naturschnee-Skigebiet in den Chiemgauer Alpen liegt auf rund 1.500 Metern Höhe und bietet Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Highlight ist die fünf Kilometer lange Talabfahrt.