Mo.
6.5°
‹ zurück zur Übersicht

Tipps für den Februar im Achental

Datum:
27.01.2020
Faschingszeit im Achental

Die närrische Zeit bricht an. Das Achental lockt im Februar aber nicht nur mit vielen Faschingsveranstaltungen und Konzerten, sondern auch mit dem ein oder anderen sportlichen Freizeitvergnügen! Sehen Sie selbst:

 

Veranstaltungstipps
Stiftungskonzert in der Achental Halle

Am 1. Februar findet ein Stiftungskonzert der Wolfgang Sawallisch Stiftung und der Karl und Erna Eigner Stiftung in der Achental Halle Unterwössen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden zur Unterrichtsförderung sind erwünscht.

 

Faschingshochzeit in Staudach-Egerndach

In Staudach-Egerndach ist wieder Faschingshochzeit! Mittlerweile zum dritten Mal findet dieses Spektakel alle 10 Jahre statt. Am 15. Februar geben sich der Herr Giovanni Mafiosi Perlosconi und das rotgschopfade, großgschleichade Fräulein Adriana Inkontinenzia von und zu Avenberg das „Ja-Wort“ und schwören sich die ewige Treue. Die Größe der Hochzeitsgesellschaft ist jedoch begrenzt. Eintrittskarten zum Preis von je 10€ gibt es an den Vorverkaufsstellen (Gasthof Mühlwinkl und Eisenwaren Welte in Grassau) oder am Tag der Hochzeit vor Ort.

 

Benefizkonzert in der Achental Halle

Herzliche Einladung zum Benefizkonzert „Wuid und Dahoam“ zur Förderung des musikalischen Nachwuchses im Achental der Karl und Erna Eigner Stiftung. Das Konzert findet am Samstag, 15. Februar, in der Achental Halle im Bürgerhaus „Altes Bad“ in Unterwössen statt. Beginn ist um 19 Uhr. Eintrittskarten erhalten Sie zum Preis von 19€ für Erwachsene sowie 6€ für Schüler und Studenten im Vorverkauf bei Ticket Scharf sowie in den Achental Tourist-Informationen.

 

Wössner Seeräuberspiel

Am 22. Februar ist es wieder soweit! Das Wössner Seeräuberspiel findet wieder statt. Um 14.14 Uhr startet der farbenprächtige Festzug mit Chinesen, Seeräubern, Zigeunern, Knechten und Mägden sowie dem legendären Seeräuberschiff durch das Dorf bis zum Kurpark. Dort werden im Anschluss die traditionellen Tänze im Musikpavillon aufgeführt, ehe der Triumphzug in die Festhalle des Bürgerhauses „Altes Bad“ einzieht, um das Seeräuberfest zu feiern. Die Festzeichen für den Umzug können zum Preis von 3,50€ in der Tourist-Information im Alten Bad in Unterwössen erworben werden.

 

Viele weitere Konzerte und Faschingsveranstaltungen im Achental finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

 

Aktiv im Februar
Gipfelglück im Achental

Die Gipfel des Achentals laden im Februar zu einer gemütlichen Wanderung ein. So empfängt beispielsweise das Hochgernhaus auf 1.461 Metern täglich hungrige und durstige Wanderer, während die Feldlahn-Alm am Wochenende geöffnet hat. Die Hochplattenbahn ist ebenfalls am Wochenende in Betrieb und bringt Sie samstags und sonntags von 9:45 Uhr bis 16 Uhr bequem auf den Berg. Hier lädt die Staffn-Alm zur Einkehr.

 

Ab in den Schnee!

Nur einen Sprung vom Achental entfernt locken die Wintersportgebiete Reit im Winkl, Kössen und Ruhpolding mit besten Bedingungen zum Langlaufen, Skifahren, Tourengehen, Rodeln und vielem mehr. Winterspaß garantiert!

 

Highlights für die ganze Familie
Almenwelt im Alten Bad

Nicht nur bei schlechtem Wetter einen Besuch wert: die interaktive Ausstellung „Almenwelt“ im Bürgerhaus „Altes Bad“ in Unterwössen. Erkunden Sie das Leben auf der Alm in allen Facetten, wandern Sie virtuell auf die Piesenhausener Hochalm, lauschen Sie spannenden Geschichten oder unternehmen Sie eine rasante Fahrt mit dem Heuschlitten. Die Ausstellung kann montags bis freitags zu den Öffnungszeiten unserer Tourist-Information besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei. Daneben findet immer montags um 14 Uhr eine Führung des Heimat- und Geschichtsvereins durch die Almenwelt statt.