Piesenhausener Hochalm

Unterhalb des Gipfel der Hochplatte lädt die Piesenhausener Hochalm zu einer genussvollen Alm-Brotzeit mit Chiemsee- und Alpenblick ein.


Beschreibung

Die Piesenhausener Hochalm ist seit mehr als 550 Jahren im Familienbesitz des Naderbauer Hofs. Zwei Sennerinnen verbringen hier jedes Jahr mit vier Milchkühen, Jungvieh und Schweinen den Almsommer. Wanderer genießen nicht nur eine fantastische Weitsicht vom Chiemsee über die Chiemgauer Alpen bis zum Großglockner und Großvenediger, sondern können sich auch eine zünftige Brotzeit schmecken lassen. Die Sennerinnen verarbeiten täglich rund 100 Liter frische Milch zu eingelegtem Weichkäse in Öl mit Kräutern sowie einem Berg-Schnittkäse. Zu den besonderen Schmankerln auf der Piesenhausener Hochalm zählt deshalb der Alm-Brotzeitteller mit Almkäse sowie Almspeck und Hof-Salami vom Naderbauer Hof.

Lage:

  • Unterhalb des Gipfels der Hochplatte in Richtung Kampenwand auf 1.360 Metern

Bewirtschaftet:

  • Mitte Mai bis Kirchweihmontag

Verpflegung:

  • Almtypische Brotzeit

Ausgansgpunkt/Gehzeit:

  • Ab Parkplatz Hochplattenbahn über die Staffn-Alm und Plattenalm in Richtung Kampenwand ca. 2 1/2 Stunden
  • Ab Hochplattenbahn-Bergstation ca. 1 1/2 Stunden
  • Ab Mühlau / Schleching über die Oberauerbrunst Alm ca. 2 1/2 Stunden

Öffnungszeiten

  • Montag 00:00-00:00 |
  • Dienstag 00:00-00:00 |
  • Mittwoch 00:00-00:00 |
  • Donnerstag 00:00-00:00 |
  • Freitag 00:00-00:00 |
  • Samstag 00:00-00:00 |
  • Sonntag 00:00-00:00 |
  • Feiertag 00:00-00:00 |

Adresse

Piesenhausener Hochalm
83250 Marquartstein


Piesenhausener Hochalm
Telefon: +49 8641 / 592374
E-Mail: naderbauer@gmx.de
http://www.chiemgau-tourismus.de

Bewirtschaftete Almen im Achental